Interaktive Rundgänge


Spendenaktion

In der Ausstellung kann man 26 FineArt-Prints von spannenden vergangenen Stuttgarter Orten ansehen. Diese wurden in Museumsqualität auf Hahnemühle Bamboo (90% Bambusfasern, 10% Baumwolle) gedruckt und sind unter Museumsbedingungen (keine direkte Sonneneinstrahlung) 60-200 Jahre so haltbar, dass es keine sichtbaren Veränderungen gibt. Die Bilder halten also mit leichten Veränderungen noch viel länger. Deshalb war der ursprüngliche Plan, dass die Bilder nach der Ausstellung verkauft werden und der Erlös meine Gage für die Ausstellung ist.

Durch den russischen Angriff auf die Ukraine und die daraus entstandenen humanitären Probleme ist mir aber mal wieder klar geworden, wie gut es uns hier geht und daher möchte ich die Bilder und den Erlös zu 100% spenden. Ich suchte nach Organisationen, die sich auch beim Thema Ukraine engagieren und wegen des Themas der Ausstellung finde ich Stuttgarter Organisationen total passend für diese Spendenaktion.

Die Hälfte der Spendengelder kommt nun an die Kulturinsel neben dem Stadtarchiv. Sie ist auch Bestandteil dieser Ausstellung und eine Plattform für die verschiedensten Aktivitäten. Z.B. gibt es dort ein Willkommenscafé für geflüchtete Menschen.
Die andere Hälfte geht an die Stuttgarter Hilfsorganisation STELP, die ich über die Kulturinsel kennengelernt habe und die z.B. direkt nach dem Beginn des Angriffskriegs auf die Ukraine Hilfsgüter auf dem Areal der Kulturinsel gesammelt und mit mehreren Lastwagen in die Ukraine gefahren hat. Eine Selbstbeschreibung der beiden Organisationen findest Du unten.

Die zu erwerbenden Bilder mitsamt den Preisen kannst Du diesem PDF-Dokument entnehmen. Die Preise gehen von 100-300 Euro. Das Stadtpalais zahlt die Herstellungskosten der Prints und ich übernehme persönlich die 7% Mehrwertsteuer, die ich für den Verkauf an das Finanzamt entrichten muss. Am Ende geht jeder Euro, den ihr zahlt, zu 100% an die beiden Organisationen.

Wenn Dir nun ein Bild so sehr gefällt, dass Du es unbedingt haben willst, dann gehst Du zum Empfang des Stadtpalais und zahlst 50% des Kaufpreises dort an. Nach dem 26.6. kannst Du gegen den Restbetrag das Bild ohne Rahmen mitnehmen.

Die Kulturinsel Stuttgart
wurde 2012 aus dem Club Zollamt heraus als kunterbunte Plattform für urbane Kunst & (Sub)Kultur geboren. Ob Musik, Theater, urbaner Garten Inselgrün, Tagungen und Workshops aus allen Bereichen, alles findet seinen freiRaum auf unserer Insel. Sozial, Kultur & Industrie zu verbinden war und ist unser Ziel, weg vom Silodenken freiRaum schaffen und Welten verbinden.

Das alles ist in Stuttgarts zweitgrößter Baustelle, dem Neckarpark und der Pandemie obendrauf nicht einfach. Wir sind unendlich dankbar für die Unterstützung des Kulturamts und doch bereiten uns die Folgen der Pandemie und baurechtliche Themen erhebliche Sorgen und wir freuen uns über jede Unterstützung, um weiterhin alles für eine offene Gesellschaft und Vielfalt in unserer Stadt geben zu dürfen.

Nach dem Erleben der virtuellen Kulturinsel in der Ausstellung besuche uns einfach in Cannstatt, um den Wandel live und in Farbe zu erleben.

Kulturinsel Stuttgart gemeinnützige GmbH, Güterstraße 4, 70372 Stuttgart
www.kulturinsel-stuttgart.org/

STELP e. V. | supporter on site
ist eine zivile Hilfsorganisation aus Stuttgart, die mit einem Netzwerk von Ehrenamtlichen, Partnern und Sponsoren dort unterstützt, wo die Not am größten ist. Wir machen uns stark für eine Welt, in der alle Menschen selbstbestimmt in Würde und Sicherheit leben und ihre Zukunft aus eigener Kraft nachhaltig gestalten können.

Wir lindern akute Not durch schnellen und direkten Zugang zu Lebensmitteln, Sanitärprodukten und sauberem Wasser. Unser langfristiges Ziel ist es, durch Hilfe zur Selbsthilfe das Leben von Menschen in Not nachhaltig zu verbessern.

Ohne finanziellen Support wäre unsere Arbeit nicht möglich, und jede einzelne Spende trägt zu unserem Erfolg bei. Mit Spendengeldern gehen wir effizient und transparent um, damit jeder Euro unseren Projekten zugute kommt.

Nur gemeinsam können wir etwas bewegen — und das weit über die Grenzen unserer Stadt hinaus. Werde Teil von STELP und unterstütze uns bei Events, Aktionen vor Ort oder direkt in unseren Hilfsprojekten.

Unser Engagement in der Ukraine:
Wir haben eine Versorgungsbrücke bis in die Ukraine aufgebaut. Die Bedarfe ermitteln wir im engen Austausch mit der ukrainischen Bevölkerung und den Organisationen vor Ort. Die entsprechenden Sachgüter werden aus Stuttgart an die polnische Grenze gebracht und von dort aus in die Ukraine transportiert und dort hingebracht, wo die Not am größten ist. Das STELP-Team wechselt sich vor Ort immer wieder ab. Wir sind überwältigt von der Solidarität für die Ukraine und danken allen, dass sie diese Unterstützung für Menschen, die uns jetzt brauchen, möglich machen. Gleichzeitig dürfen wir nicht vergessen, dass es auch nicht ukrainische Menschen gibt, die auf der Flucht vor Kriegen sind. Wir solidarisieren uns mit allen schutzsuchenden Menschen.

STELP e. V. Johannesstraße 35, 70176 Stuttgart
www.stelp.eu

Zurück zur Übersicht